Interner Bereich

Passwort vergessen?

Gefördert durch:

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Logo: Modellregionen Elektromobilität

Logo: NOW - Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie


Inhalt

Tesla bietet kostenloses Tanken im eigenen Tankstellennetz in Deutschland an

22. Januar 2014

„Sie tanken kostenlos Strom. Für immer.” So ein Versprechen hatte die Autowelt noch nicht gehört. Was Elon Musk, Chef des amerikanischen Autohersteller Tesla, Ende 2011 großmundig verkündete, klang einfach und gleichzeitig revolutionär. Doch für Kunden von Tesla erfüllt sich dieser Traum gerade. Der amerikanische Hersteller von Elektroautos installiert nun auch in Deutschland Schnellladesäulen, an denen schnell und umsonst Strom gezapft werden kann – ein Leben lang.

Angefangen hat Tesla damit in Kalifornien. An mittlerweile 68 Stationen (Ende des Jahres sollen es ca. 150 sein) können Tesla Fahrer kostenlos tanken. Dabei sind die Tankstellen immer an Autobahn-Raststätten platziert, damit eine längere Reise mit dem Elektrofahrzeug möglich ist. Die Schnellaufladestationen (Supercharger) ermöglichen eine halbe Tankfüllung in nur 20 Minuten, damit können, normale Fahrweise vorausgesetzt, weitere 180 km zurückgelegt werden.

In Deutschland arbeitet Tesla vorerst mit dem Regensburger Rastplatzbetreiber „Eurorastpark“ zusammen. Am gestrigen Dienstag (20.01.)  wurde offiziell die erste gemeinsame „Supercharger“-Station am Rastpark Burgau an der Autobahn A8 München-Stuttgart eingeweiht. Noch im ersten Halbjahr 2014 will Eurorastpark insgesamt zehn seiner 17 Stationen für Tesla präpariert haben. Bis Ende 2014 soll eine hundertprozentige Abdeckung Deutschlands gewährleistet sein, so dass der Tesla-Fahrer quer durch die Republik reisen kann, ohne Gefahr zu laufen, unterwegs mit leeren Batterien liegenzubleiben.

Redaktion: Energie Marketing Agentur/DIFET

 

Abonnieren Sie unsere Meldungen auch als RSS-Feed.

zurück zur Übersicht